Zwischenbericht aus S-Chanf

4 Aug

Gestartet heute Morgen bei unsicherem Wetter.
Petrus meinte es gut und begleitet uns immer mit Sonne.
Jetzt wird gecheckt wie es weitergeht, eine Cola getrunken und weiter geht 's

4 Replies to “Zwischenbericht aus S-Chanf

  1. @M : Wähle einfach eine genügend grosse Garage…. ;-)Wir haben in Italien ein Cross-Country-Fully gesehen (ca.100mm Federweg), das wohl unter 10Kg war… ;o)Und wenn es unsere Schuld ist: Noch so gerne! ;-)Bis bald!

  2. Ich habe mir das eigentlich nicht so gefährlich vorgestellt.Sieht teilweise ziemlich heftig aus.Trotz allem bekommt man so oder als Wanderer die besten Aussichten und erlebt die tollsten Sachen.Super schön.Liebe Grüsse Nicole

  3. Guten Morgen,also ganz ehrlich, ich bin total begeistert von den Aufnahmen. Einfach nur schön! Wir waren zwar auch schon im Engadin – aber NATÜRLICH mit dem Auto. Diese Natur pur haben wir leider nicht sehen können. Viel Spaß noch die letzten Tage.Gruß Mama / Marion

  4. Mist! Das sieht ja gar nicht sooo schlecht aus, sogar richtig gut! Wenn ich mir jetzt halt doch anstatt dem nächsten Strassenrenner so eine Maschine für's Grobe in die Garage stelle, dann ist das alleine eure Schuld…Ganz alleine eure!Macht's gut auf dem Rest der Strecke!Markus